Computer Insider GmbH

Die Spezialisten für IT in der Arztpraxis

Notfalldatenmanagement (NFDM)

Endlich ist es soweit und die TI bietet auch für Ärzte und Patienten tolle Mehrwerte.


Was ist NFDM?

Beim NFDM = Notfalldaten-Management werden wichtige Informationen zu Medikation, Diagnosen und z.B. Cave-Informationen auf der elektronische Gesundheitskarte gespeichert - vorausgesetzt die Patient*innen stimmen zu. Diese gespeicherten Daten sollen Sanitäter*innen und Ärzt*innen helfen, im Notfall noch schneller und fundierter die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Wir finden: ein echter Mehrwert für alle!


Ihr Vorteil

Das Notfalldatenmanagement bietet also einen medizinischen Vorteil, da relevante Informationen jederzeit zugänglich sind.

 

Und: NFDM bietet einen wirtschaftlichen Mehrwert:

Neben der einmaligen Mindestförderung i. H. v. 1.125,00 € und fortlaufend 4,50 € pro Quartal stehen Ihnen für Anlage und Verwaltung von Notfalldatensätzen extrabudgetäre Honorare zu:

 

 



Was benötigen Sie?

Damit Sie und Ihre Patienten vom NFDM profitieren können, benötigen Sie 3 Dinge:    

  1. zugelassenen E-Health-Konnektors    
  2. elektronischer Heilberufsausweis (eHBA) der 2. Generation (Wenn Sie noch keinen besitzen, können Sie den eHBA auf www.d-trust.net/cgm bestellen. Dieser wird übrigens bereits seit Nutzung des Versichertenstammdatenmanagements gefördert.)
  3. Das NFDM-Modul für Ihr M1 PRO zur Nutzung der medizinischen E-Health-Anwendungen hier bestellen